Auf rekordverdächtigen über 160 Seiten kommt das neue Ortsfremd daher. Wie gewohnt ist vom absoluten Hafer, über europäische Topderbys bis zu außereuropäischen Touren wieder alles dabei. Außerdem gibt es einen ausführlichen Bericht über den, zumindest unter dem Reiseaspekt betrachtet, wohl Interessantesten Auftritt der Nullfünfer in Aserbaidschan.

So kommen insgesamt wieder 16 verschiedene Länder, bereist von den unterschiedlichsten Autoren mit den unterschiedlichsten Motivationen und Erfahrungsgraden, zusammen. Neben den Derbys in Genua, Krakau, Prag und Wien waren wir unter anderem bei Hajduk-Dinamo, Maribor-Ljubliana, in Thailand, Japan, Südkorea und Kenia.

Für dreieinhalb Oi’s gehört das gute Stück euch, käuflich zu erwerben ab dem Heimspiel gegen Bremen am Treffpunkt Bruchweg, sowie später im Stadion am Europakreisel bei den fliegenden Händlern hinter dem Q-Block. Im Fancafé ist das Heft voraussichtlich ab nächster Woche erhältlich. Bestellungen per E-Mail sind unter heftsche@q-block.de möglich, zuzüglich dann anfallender Versandkosten. Außerdem sind noch einige wenige Restexemplare der Ausgaben zwei und drei vorhanden.Wenn euch diese noch fehlen, haltet euch also ran!

blob

_________________
Q-BLOCK – DIE FANS VOM FSV

Noch immer gibt es Menschen, die keinen festen Wohnsitz haben und sich durch die kalten Wintertage schlagen müssen.
Mit einer kleinen Spende könnte man ihnen mit warmen Mahlzeiten helfen.

Am Freitagabend, beim Spiel gegen den FC Augsburg, werden Spenden für weitere Hilfsaktionen der Fans unter dem Namen „Qaritativ“ benötigt,
um obdachlosen Menschen bei Mission Leben helfen zu können. Diese wurden in Vergangenheit schon oft realisiert und
konnte zahlreichen Menschen eine Freude bereiten. Mit eurer Unterstützung können wir den mittellosen Menschen helfen.
Egal ob mit kleinen oder großen Beträgen – jede Hilfe zählt!

Wo könnt ihr spenden?

Vor dem Spiel werden einige Helfer mit Spendenboxen an den Eingängen der Q- und R-Blöcke stehen.
Also kramt eure Kleingeld raus und helft uns weitere Aktionen für die Mission Leben auf die Beine zu stellen.

_________________
Q-BLOCK – DIE FANS VOM FSV

Treffpunkt 10:45 Uhr am HBF
Abfahrt 11:17 Uhr am Gleis 6a

_________________
Q-BLOCK – DIE FANS VOM FSV

Zum Heimspiel am Sonntag gegen den BVB möchte die Handkäsmafia Soliaufkleber verkaufen, deren Erlös komplett die Personen unterstützt, die von RB Leipzig mit einer hohen Schadenersatzforderung belegt wurden. Die Fanhilfe hat vor einigen Wochen bereits einen ordentlichen Geldbetrag gesammelt, den wir damit noch weiter aufstocken wollen. Damit wollen wir die finanzielle Belastung für die drei Betroffenen weiter verringern und unseren Teil dazu beitragen.

10 Aufkleber gibt es für 2,00 €

Die kompletten Einnahmen werden 1:1 gespendet.

Aufkleber sind ab 13.00 Uhr am Treffpunkt Bruchweg erhältlich und auch später im Stadion am Europakreisel bei den fliegenden Händlern! Augen offen halten und zugreifen!

Aufkleber_Leipzig-300x225

________________
Q Block – Die Fans vom FSV

_

Für immer Julian!
„Nur wenige Menschen sind wirklich lebendig und die, die es sind, sterben nie. Es zählt nicht, dass sie nicht mehr da sind. Niemand, den man wirklich liebt, ist jemals tot.“
- Ernest Hemingway
Fassungslos geben wir bekannt, dass unser Bruder Julian von uns gegangen ist. Wir sind von endlosem Schmerz erfüllt und können diese Wahrheit nicht begreifen.

Julian hinterlässt als aktives und gestaltendes Mitglied unserer Gruppe eine nicht zu füllende, klaffende Lücke. Seine offene und sympathische Art, sein Humor, sein Engagement und seine Hingabe ließen ihn unsere Herzen im Sturm erobern. Umso mehr trauern wir nun um einen guten Freund und wunderbaren Menschen, der bereits in so jungem Alter eine bewundernswerte Persönlichkeit entwickelt hatte und nun viel, viel zu früh aus unserer Familie herausgerissen wurde.
Wir können momentan weder nach vorne blicken, noch an die Zukunft denken. Unsere Gedanken sind bei Julians Eltern und seinem Bruder, bei seinen Angehörigen und Freunden, die in dieser unerträglichen Zeit hoffentlich Kraft daraus schöpfen können, dass Julian in unserer Familie aufrichtig geliebt wurde.

Für die Zukunft ist einzig gewiss, dass Julian – ebenso wie sein guter Freund Lukas – immer bei uns bleiben und nie vergessen werden wird. Dort wo wir sind, ist er. Und dort wo wir sein werden, wird er sein. In unseren Herzen und auf unseren Fahnen.
Zugleich geben wir bekannt, dass die geplante Feier zum 15-jährigen Bestehen unserer Gruppe am 07.01.2017 abgesagt, beziehungsweise verschoben wird. Stattdessen werden wir abends im Neustadtzentrum zusammenkommen, um gemeinsam zu essen und einen ruhigen Abend in Julians Gedenken zu verbringen.
In tiefer Trauer und stillem Gedenken an die Toten und die Trauernden.

Ultraszene Mainz 2001
Für immer Julian!

julian1

Treffpunkt 16:30 Uhr am HBF
Abfahrt 17:03 Uhr am Gleis 5a

_________________
Q-BLOCK – DIE FANS VOM FSV

Ein Nullfünfer aus dem Q-Block hat unser Gastspiel in St. Etienne sehr schön zusammengefasst. Gerne teilen wir seine Worte und Gedanken mit euch allen:

Jetzt fahre ich ja schon paar Tage zu 05. Aber sowas wie gestern Abend habe ich noch selten erlebt. Ein Gästeblock der eigentlich komplett auf verlorenem Posten steht, aufgrund eines wirklich unglücklichen Standorts direkt über einer Kurve, die mit Sicherheit eine der besten in Frankreich ist. Die auch am gestrigen Abend mit Lautstärke und Mitmachquoten glänzte, von denen wir bei Heimspielen nur träumen können. Aber niemand im Gästeblock war bereit die Flinte ins Korn zu werfen und sich kampflos geschlagen zu geben. Nein, wirklich niemand. Was sich gestern Abend in St. Etienne abgespielt hat, das war das, was Mainz 05 groß gemacht hat. Es war der Kampf David gegen Goliath. 1000 Mainzer, die über sich hinauswuchsen und nicht eine Sekunde darüber nachdachten klein bei zu geben. Es war ein magischer Abend für fast alle die dabei waren, denn schon lange war die Seele dieses Vereins nicht mehr so greifbar wie an diesem Abend im Gästeblock. Der scheinbar aussichtslose Kampf Klein gegen Groß 1000 Mainzer gegen 9000 Franzosen in der Kurve. Wir haben gekämpft und alles gegeben und ja, am Ende hat es für uns und unser Team nicht gereicht. Aber wir können alle verdammt Stolz auf uns sein. Denn da war es gestern Abend wieder, das alte Mainz 05. Eine Einheit aus Fans jeder Couleur die alle Meinungsverschiedenheiten über Bord werfen, um gemeinsam für etwas viel Wichtigeres zu kämpfen: für unseren FSV. Wir sind gestern Abend als Einheit über uns hinausgewachsen und ich bin wirklich sehr Stolz, Teil dieser großartigen Gemeinschaft sein zu dürfen.

St. Etienne Gästeblock

Flyer_Gladbach_Away

_________________
Q-BLOCK – DIE FANS VOM FSV

.

Aufgrund des Schreibens vom Vorstand haben wir heute Nachmittag all unsere „Privilegien“ dem Verein überbracht. Da sie niemals Druckmittel im Umgang miteinander, sondern immer nur Werkzeug einer freien Kurve sein dürfen!

„Privilegien aller Art sind das Grab der Freiheit und Gerechtigkeit.“

(Johann Gottfried Säume, 1763-1810)

161121_fanszene

161121_fanszene2

2016-11-23-photo-00000152

________________
Q Block – Die Fans vom FSV