Gude Q-Block,

seien wir ehrlich und machen wir es kurz – wir haben ein Problem. Allein sind wir dabei mit Sicherheit nicht, aber umso notwendiger scheint es, da das Problem klar zu benennen und neue Handlungsoptionen aufzuzeigen, denn hier kommt die gute Nachricht – das Problem ist eigentlich zu lösen.
Immer noch müssen sich Frauen (beim Fußball) auf der ganzen Welt und auch bei uns im Q-Block erklären und sich notgedrungen mit all der sexistischen Scheisse auseinandersetzen, die auf sie einprasselt. Das geht von nervigen Fragen wie: “Wo ist dein Freund?” bis hin zu Ausschlüssen und Übergriffen. Unser Problem beginnt bei der Wahrnehmung und hier kommt die Ausstellung fan.tastic-females ins Spiel.

Es geht darum, dass Frauen als Teil des Fußballs endlich von Grund auf anerkannt und nicht nur „toleriert“ oder „hingenommen“ werden.
Die multimediale Ausstellung liefert dazu weibliche Vorbilder und inspirierende Frauen, die den Fußball mit Liebe und Leidenschaft leben und unglaublich spannende Geschichten zu erzählen haben, die bisher ungehört blieben.
Wir sind deshalb wirklich froh, dass diese Ausstellung einen Halt in Mainz macht und wir uns all die Geschichten nun selbst anschauen und anhören können. Ebenso wollen wir euch aber auch dazu animieren, die tollen Begleitveranstaltungen zu besuchen. Auch wenn eine Eröffnung an einem Ostersonntag die Frage zulässt, ob dem Verein das Thema wirklich so sehr am Herzen liegt, freuen wir uns viele von euch am Sonntag zu sehen.

Machen wir uns daran, unser Problem zu lösen und supporten die Ausstellung und das Programm und hoffen, dass der Finger ab sofort auch in die eigenen Wunden gelegt wird – in der Kurve, im Verein und überall. Solidarisch voran!