Gude Nullfünfer,

der mögliche Tribünenumbau geht in die nächste Phase. In den letzten Wochen hat Mainz 05 die auf der Infoveranstaltung geäußerten Anmerkungen, Kritiken und Wünsche in Form von alternativen Varianten behördlich prüfen lassen. Der nächste Schritt ist nun, sich mit der kürzlich veröffentlichten Umfrage ein Meinungsbild einzuholen.

Neben der ursprünglichen Variante wird nun eine zweite Variante abgefragt, die auf Sitzplätze in der Kurve und somit auch auf eine mögliche Preiserhöhung verzichtet. Hierbei ist lediglich eine Kapazitätsverringerung notwendig, um die erforderlichen Voraussetzungen für einen kompakten Stimmungskern im Zentrum der Kurve zu erfüllen und die auch die Möglichkeit für Rollstuhlplätze in der Kurve bietet.

Dieser Vorschlag ist das direkte Ergebnis der bisherigen Diskussion und berücksichtigt dabei explizit die seiner Zeit geäußerten Kritikpunkte. Über die akustischen und standortbezogenen Vorteile haben wir uns bereits ausführlich geäußert – wir erhoffen uns durch einen Umbau eine klare Verbesserung der Stimmung. Umso erfreuter sind wir darüber, dass nun eine Möglichkeit zur Auswahl steht, die einen gemeinsamen Konsens aller in der Kurve ermöglicht. Wir bitten euch daher, diesen Vorschlag entsprechend zu unterstützen. Er kann für uns alle ein großer Schritt zu einer künftig stimmungsvolleren Kurve sein!

Selbstverständlich ist uns bewusst, dass mit einem Umbau auch Veränderung einhergeht.

Die Kurve ist ein äußerst sensibler Mikrokosmos und es bedarf sicher noch vieler Gespräche und Kompromisse, um eine Lösung zu finden, die den Bedürfnissen aller gerecht wird. Das geht vor allem, wenn wir wie im bisherigen Prozess respektvoll, fair und konstruktiv miteinander sprechen. Deshalb sprecht uns gerne an, wenn ihr was zu dem Thema habt, wir werden uns bemühen einen gemeinsamen Weg zu finden. Lasst uns das Ding zusammen durchziehen und etwas Großes für unseren Verein schaffen!

Gude Nullfünfer,

nach den letzten Spielen, die nicht gerade erfolgreich verliefen, steht am Freitag das Heimspiel gegen Freiburg auf dem Programm. Wir alle haben keinen Bock darauf, doch noch in den Abstiegskampf zu rutschen und wieder bis zum Schluss zittern zu müssen. Deshalb haben wir uns für den Freitagabend etwas vorgenommen: Wir alle im Stadion gehen voran, die Kurve geht voran! Wir peitschen das rot-weiße Trikot nach vorne – dann bleiben die Punkte in Mainz!

An der Boutique wird es (wie bereits angekündigt) das neue DOPPELRAD und das neue Ortsfremd geben. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, die restlichen Exemplare unseres Motto-Pullis vom Auswärtsspiel in Bremen zu ergattern. Kostenpunkt für den Pulli sind lockere 15 € (+ eine Spende für die Choreokasse…)

Auf geht’s, Q-Block!

 

Gude Nullfünfer,

morgen rollt unser Sonderzug nach Bremen, Abfahrt ist um 6:45 Uhr am Mainzer Hauptbahnhof auf Gleis 1.

Alle die nach Bremen fahren egal ob mit dem Zug, Auto, Bus oder zu Fuß bitten wir für eine Überraschung mindestens 15€ mehr einzupacken, weshalb es sich lohnt für die Überraschung noch mehr einzuplanen erfahrt ihr im Zug bzw vor Ort.

Desweiteren wird es die Möglichkeit geben die 12. Ausgabe des Doppelrads im Sonderzug zu erwerben. Alle Infos zu dem Heft findet ihr hier

Gude und Ciao!
Zugegeben – wir laufen unserem Zeitplan hinterher wie unsern Bello gegnerischen Stürmern. Doch eigentlich sind wir einfach nur froh, euch auf 160 Seiten wieder mit Halbwahrheiten und Kalendersprüchen zu versorgen. Im Ernst, es wird gut!
Im DOPPELRAD #12 gehen wir für einen kurzen Moment 15 Jahre zurück und erinnern uns, wie das mit dem Aufstieg und der 100%-Aktion eigentlich alles angefangen hat. Außerdem erweisen wir der Nordtribüne des Bruchwegs die letzte Ehre.
Doch wir blicken nicht nur zurück und verabschieden alte Zeiten, sondern wollen auch selbstkritisch in die Zukunft blicken. So fordern wir: „Ultras zurück auf die Straße!“ Weg vom Handy und rein in eine Welt, die nur denen gehört, die sie gestalten.
Ansonsten bieten wir euch wieder den berühmten Teller mit dem Rand, an dessen Ende bei uns meistens ein Stiefel steht. Dazu haben wir uns mit den altehrwürdigen Fedayn Cassino getroffen und ein spannendes Interview geführt. Zudem gibt es wie immer die Spielberichte (Rückrunde 17/18) und natürlich Beiträge zu unseren Freundinnen und Freunden aus Duisburg, Terni, Caserta sowie von Iraklis und viele weitere schöne Sachen zu Entdecken. Vor allem aber sind wir stolz, euch das Heft endlich zum absoluten Kampfpreis von 5€ anzubieten, ohne dass wir dabei noch viel drauflegen. Es ist unsere gemeinsame Kurve und unser gemeinsames Heft…Greift zu und informiert euch, bildet euch, werdet Teil!
Viel Spaß!

Gude Nullfünfer,

zum Heimspiel gegen Gladbach gibt es eine neue Ausgabe des Ortsfremd. Hier ein paar Eckdaten über die insgesamt schon 6. Ausgabe vom Reisetagebuch der Fans vom FSV:

  • 170 Seiten
  • über 70 Spielberichte von Oktober 2017 bis Oktober 2018
  • Deutschland, Italien, Polen, Schweiz, Türkei, Baltikum, Weißrussland, Vietnam, Kambodscha, Schweden, Norwegen, Finnland, Marokko, Wales, England, Österreich, Belgien
  • Derbys in Istanbul, Stockholm, Wien und Genua, Pokalfinale in Polen, Spartak Trnava – Legia, Lech – Legia uvm.
  • Zu haben für 4,00 € ab dem Heimspiel gegen Gladbach an der BoutiQue, außerdem bestellbar per E-Mail an: heftsche@q-block.de

Un’altra volta ci mancano le parole e la nostra quotidianità viene colpita senza ogni compromesso da questo vuoto cattivo. Un’altra volta pensiamo ad un fratello che ci ha lasciato troppo presto. Pensiamo alla sua famiglia e a tutti i cuori rossoblù. In questi momenti del silenzio auguriamo tanto corraggio e tanta forza a loro, auguriamo che questo silenzio verrà superato da centinaie di voci quando Enzo, insieme alla sua curva, farà questo suo ultimo cammino. Siamo in lutto per Enzo Pieretti…

Wieder einmal fehlen uns alle Worte und in unseren Alltag schlägt wieder diese Leere mit grausamer Kompromisslosigkeit. Wieder einmal denken wir an einen Bruder, der uns viel zu früh verlassen hat. Wir denken an ihn, seine Familie und alle blau-roten Herzen. Wir wünschen ihnen viel Kraft und Mut in diesen dunklen Momenten voller Stille, auf dass sie hunderte Stimmen durchbrechen, wenn Enzo mit seiner Kurve diesen letzten Weg geht.
Wir trauern um Enzo Pieretti…

 

Gude Nullfünfer,

im Jahr 2016 haben die Fans des FC Carl Zeiss Jena die Plattform CrowdFANding entwickelt, um so das nötige Geld für den Erhalt ihrer Heimat, der Südkurve im Ernst-Abbe-Sportfeld, zu sammeln. Ein Jahr später hatten wir hier in Mainz die Möglichkeit, ebenfalls von dieser neu geschaffenen Plattform zu profitieren – das Ziel war die Teilfinanzierung unseres Fanhauses. Und das Ziel wurde erreicht!

Nun ging vor einigen Tagen das dritte Projekt an den Start, welches diesmal einen Ausflug in den Wintersport macht. Jede*r von uns kann dazu beitragen, dass die Erfolgsgeschichte des CrowdFANding weiter geschrieben wird, also rafft euch auf und spendet ein paar Euro!

Fast genau vor einem Jahr war Berlin zum Greifen nah.

Trotz Gemecker, Geschenne und Gebell’ – der Verein, er steht an erster Stell’

Packt Freunde und Bekannte ein, wir zieh’n als Clowns nun in die Hauptstadt ein:

Alte Dame, pass fein acht, hier kommt die Meenzer Fassenacht!

Die Clowns könn’ laufen, trampen oder fliegen, den Dreier lassen sie nicht liegen.

Die Fratz’ voll Schminke, rote Nas – so geben wir an Fastnacht Gas!

Voller Einsatz, ihr Clowns, da werd’ net entspannt, damit’s am End auch für die Humba langt!

 

Gude Nullfünfer,

Wieder einmal ist der graue Beton farbenfrohen Bildern gewichen und unser Stadion ein Stückchen mehr zu unserem gemeinsamen Wohnzimmer geworden. Ein Ort, an dem wir zusammen so viel Zeit verbringen soll ein Ort sein, an dem wir uns alle wohl fühlen. Aber vor allem muss es eben ein Ort sein, den wir alle gleich genießen und annehmen können. Das heißt Barrieren abzubauen und Vielfalt zu leben. Die Fans und ehrenamtlichen Mitarbeitenden rund ums Team barrierefrei arbeiten eben genau daran und auch wir wollen unseren Teil dazu beitragen und so Allen unsere ehrliche Wertschätzung entgegenbringen.

Zum anderen wollen wir aber auch noch einmal sichtbar machen und unterstreichen von was für einer Vielfalt unsere Nullfünf-Familie geprägt ist. Wir sind stolz ein Teil davon zu sein.
Zusammen und ohne Barrieren in die Zukunft. Für immer Mainz 05!